Selbstgemachte Bolognese – OHNE Geschmacksverstärker

So, endlich geht’s! Mein erstes Rezept ist gleichzeitig auch eines meiner Lieblingsgerichte. Frisch – einfach – Lecker!

 

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 100g Sellerie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500g Gehacktes  ( halb Rind / halb Schwein)
  • 1 KNORR Bouillon Pur Rind ( ohne Geschmacksverstärker – ohne Konservierungsmittel – ohne Farbstoffe)
  • Diverse Gewürze, je nach Geschmack ( z.b Salz, Pfeffer, Chili, Rauchsalz, Oregano, Hackfleischgewürz, Paprika edelsüß)
  • 10 ml Orangensaft
  • 10 ml Sahne

Zubereitung:

Zuerst einmal nimmt man einen Topf und brät das Gehackte in etwas Olivenöl ( Rapsöl etc) scharf an. Nebenbei kann man schonmal die Zwiebeln, Karotten und Sellerie in kleine Stücke schneiden. Dies kann je nach Geschmack verschieden groß gemacht werden. Ich persönlich mach das immer mit der Küchenmaschine sehr fein.

Wenn nun das Hackfleisch an Farbe gewonnen hat, würze ich es mit Salz, Pfeffer, Hackfleischgewürz und ein wenig Rauchsalz.

Wenn es nun leicht braun angebraten ist, gebe ich das zerkleinerte Gemüse hinzu und lass es ein wenig auf mittlerer Hitze dünsten.

Nach 2-3 Minuten wird dann das Tomatenmark mit in die Pfanne gegeben, und leicht angeröstet. Durch das anrösten gewinnt das Tomatenmark stark an Aroma.

Kurz daraufhin werden die passierten Tomaten hinzu gegeben, und das ganze sollte eine weile köcheln ( je länger, desto besser).

Wenn nun einige Zeit vergangen ist kommen Orangensaft und Sahne hinzu.

Nach diesem Schritt kommt es nun zum abschmecken, eigentlich dem wichtigsten Punkt beim ganzen Rezept. Ich gebe am liebsten  KNORR Bouillon Pur Rind (hier zu finden) hinzu, weil das einfach einen sehr würzigen, aber wesentlich natürlicheren Geschmack ergibt als gekörnte Brühe.

Beim Abschmecken, gibt es kein Richtig oder Falsch, jeder hat einen anderen Geschmack und somit könnte ihr total kreativ würzen.

 

Guten Appetit!