Die verschiedenen Garmethoden

Hier habe ich nun einmal die verschiedenen Garmethoden aufgeführt:

Braten

Unter Braten versteht man in der Küche, ein sehr hohes, aber „trockenes“ erhitzen. Erhitzt wird meist mit ein wenig Fett ( Öl, Butter, Butterschmalz, etc.)

Beim Braten, wird das Gargut (oft Fleisch) in heißem Fett bei ca. 160 – 200°C gegart und gebräunt. Dieser Vorgang geschieht meistens in einer Bratpfanne.

 

Dünsten

Beim Dünsten wird das Lebensmittel ( in diesem Fall sehr oft Obst, Gemüse oder Fisch)  in etwas Flüssigkeit ( Wasser, Fond, Wein, eigener Saft, etc) bei mittlerer Hitze erwärmt. Besonders bezeichnet für diese Kochmethode ist, das gerade die Nährstoffe größtenteils enthalten bleiben.

 

Schmoren

Das Schmoren ist eine Kombination aus mehreren Garmethoden. Zuerst einmal wird z.B das Fleisch in einem Bräter in etwas Fett angebraten. Nachdem das Fleisch angebraten wurde, wird der Bräter mit Flüssigkeit (z.B. Brühe, Wein, Wasser) abgelöscht. Nach diesem Vorgang wird das Fleisch bei mittlerer Temperatur weiter gegart, bis es fertig ist.

 

Frittieren

Beim Frittieren wird das Gargut in heißem Fett oder Öl erhitzt.                                               Hier sind einige Punkte, die man beim Fritieren beachten sollte:

  • Unter keinen Umständen altes und neues Fett mischen
  • nicht zu lange über 180°C erhitzen
  • IMMER das Gargut in heißes Fett geben, niemals in kaltem Fett erwärmen
  • Das fett sollte nur 5-7 mal verwendet, da sich sonst Krebserregende Stoffe bilden können.

Das wohl bekannteste Lebensmittel das Frittiert wird, sind die Pommes.